IWB / EFRE - Investition in Wachstum und Beschäftigung

Aus dem Landesentwicklungsleitbild Steiermark ergibt sich, dass es das übergeordnete Ziel der Steiermark ist, sich zu einem international wahrgenommenen, mit den Nachbarregionen und den Europäischen Zentren funktional vernetzten Standort zu entwickeln.

Zur Umsetzung der Ziele und Strategien des Landes und auch der Regionen eröffnen sich der Steiermark im Rahmen der europäischen Förderprogramme eine Vielzahl an Impuls-Möglichkeiten für regionale Entwicklungen. EU-Programme sollen Regionen bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen unterstützen. Das IWB/EFRE Programm 2014-2020 ist ein wichtiges Förderinstrument der steirischen Regionalentwicklung und trägt wesentlich zur Umsetzung der Leitbilder der sieben steirischen Regionen bei.

 

Information zur Förderung

Förderung von Stadt-Stadtumland-Kooperationen, Stadtregionen und urbane Wachstumsimpulse in der Steiermark

Stadtregionen sind Motoren der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung. Sie sind eng verzahnte funktionale Räume und erbringen Leistungen, die nicht nur ihnen, sondern auch benachbarten Regionen sowie dem gesamten Land Steiermark zugutekommen. Gleichzeitig ergeben sich erhebliche Herausforderungen für die Infrastruktur, Wohnraum, Verkehr, die Anforderungen an Industrie- und Gewerbeflächen und vor allem die Schaffung einer ausreichenden Zahl an Beschäftigungsmöglichkeiten.
Die Bewältigung der Herausforderungen ist jedoch keineswegs mehr eine Aufgabe der Kernstädte, sondern kann nur mehr im Verbund der Stadtregion (Stadtumland-Kooperation) gelöst werden. In Koordination und Kooperation zwischen den Städten und dem jeweils funktional zugehörigen Umland gilt es die Herausforderungen aufzugreifen und zu bewältigen. Es sollen bestehende Defizite in der Entwicklung der Stadtregionen abgebaut und eine gemeinsame Strategie für die künftig anzustrebenden Entwicklungsziele erarbeitet, sowie Umsetzungs- bzw. Pilotprojekte gefördert werden. Die Maßnahmen sollen sich durch einen Pilot- und Vorbildcharakter für die Region auszeichnen.

Die Umsetzung von Projekten zu diesen Themen wird in der Richtlinie der Abteilung 17 zur Förderung von Stadtumland-Kooperationen, Stadtregionen und urbanen Wachstumsimpulsen geregelt, die am 12. November 2015 von der Steiermärkischen Landesregierung genehmigt wurde.

Exemplarische Darstellung der Förderungsschwerpunkte:

  • Maßnahmen zur Planung und Umsetzung einer effizienten gemeinsamen Besorgung kommunaler Aufgaben, z.B. Verwaltungskooperationen
  • Integrierte räumliche Entwicklungsplanung, z.B.: Erarbeitung strategischer Ansätze zur Steuerung der räumlichen Entwicklung der Stadtregion; Konzeption und pilothafte Umsetzung von Steuerungsmaßnahmen (z.B. interkommunales Flächenmanagement)
  • Mobilitätsmaßnahmen, die eine verbesserte Anbindung von Umlandgemeinden in das regionale Zentrum ermöglichen, z.B. Stadtregionales Verkehrskonzept, Mobilitätskonzepte und innovative Maßnahmen zur Verkehrslenkung und Verkehrsvermeidung
  • Attraktivierung der Stadtregion durch Maßnahmen zur Erhöhung der Erholungs- und Aufenthaltsqualität (z.B. stadtregionale Vernetzung der Erholungsinfrastruktur, Attraktivierung der urbanen Freiräume in und im Nahbereich von Stadtregionen). Dies kann auch die Attraktivierung der innerstädtischen Räume umfassen.

Mögliche Projektträger:

  • Gebietskörperschaften
  • Juristische Personen
  • Personengesellschaften

 

Der Themenbereich Stadtumlandkooperationen, Stadtregionen und urbane Wachstumsimpulse wird über das Regionalressort des Landes Steiermark mit dem ressortverantwortlichen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer abgewickelt.

Ansprechpartner in der Region

Regionalmanagement Bezirk Liezen GmbH
Am Dorfplatz 400
8940 Weißenbach bei Liezen
Tel: 03612/25970
E-Mail: rml@rml.at

Zuständige Stelle des Landes Steiermark

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung
Referat Landesplanung und Regionalentwicklung
Trauttmansdorffgasse 2, 8010 Graz
Tel: +43 (0316) 877-3644, Fax: +43 (0316) 877-3711
E-Mail: abteilung17@stmk.gv.at
www.raumplanung.steiermark.at
www.verwaltung.steiermark.at/abteilung17

(Operativer) Ansprechpartner: Mag. Genia Gluhak

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.