Das Regionalmanagement Bezirk Liezen ist Ihre erste Anlaufstelle für regionale Projektentwicklung!

Wir unterstützen Sie gerne mit Beratungen zu konkreten Projektideen. Gerne stellen wir Ihnen auch die Kontakte zu relevanten Förderstellen her. Hier finden Sie vorab weiterführende Informationen zu diversen Förderprogrammen.

Jugend Kultur Call – Förderausschreibung

Die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur fördert die Entfaltung von Gestaltungsstärke, Kreativität und Eigenständigkeit von jungen Menschen. Das frühzeitige Heranführen an kulturelle Bildungsinhalte in nonformalen Bildungsprozessen macht aus Kindern und Jugendlichen gefestigte, kreative und innovationsfreudige Menschen, die in der Lage sind, die Werte unseres kulturellen Erbes als Bereicherung ihres Lebens zu erkennen und diesen kulturellen Ausdruck zu verleihen.  Die Begegnung von jungen Menschen mit künstlerischen Bildungsprozessen unterstützt die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen, die sie befähigen, komplexe gesellschaftliche Veränderungen zu begreifen und mitzugestalten. Vor diesem Hintergrund erhalten junge Menschen Räume und Möglichkeiten sich kreativ und schöpferisch zu erproben und die Welt zu erforschen.

Mit der Förderausschreibung zum Jugendkulturcall sollen basierend auf der strategischen Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit des Landes Steiermark - 2017 bis 2022, welche die Förderung aller obengenannter Fähigkeiten und Potenziale im Handlungsfeld der kreativen Ausdrucksformen vorsieht, die vorhandenen Ressourcen Jugendlicher, ihre Interessen und Fähigkeiten durch die eigenständige, selbstorganisierte Entwicklung und Durchführung künstlerischer Projekte in der ganzen Bandbreite der aktuellen Jugendkulturen gestärkt und sichtbar gemacht werden. Im Rahmen der Projekte soll ein kritischer Diskurs mit regionalen, gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Thematiken wie Digitalisierung, Diversität, Gleichstellung, etc. ermöglicht werden.

Alle wichtigen weiterführenden Informationen sowie Auswahlkriterien und Bedinungen finden Sie in der Förderausschreibungsbeilage:

http://www.jugendreferat.steiermark.at/cms/beitrag/12733622/598018/

weiterlesen ...

Fördercall: „PROJEKTFONDS STEIERMARK“ 2019

Unterstützung für engagierte Integrationsarbeit durch Kommunen und Ehrenamtliche 

-    ab sofort wieder möglich!

Wir möchten Sie auf den aktuellen Fördercall des „PROJEKTFONDS STEIERMARK“ hinweisen, der auch dieses Jahr weiterhin gemeinschaftliche Aktivitäten vor Ort unterstützt. Förderschwerpunkt: Solidarität in Gemeinden stärken / Menschenrechte im Alltag erlebbar und sichtbar machen.

Das Förderprogramm richtet sich an steirische Gemeinden und Städte, die im Zusammenwirken mit der Bevölkerung, den Einrichtungen/Organisationen sowie dem Ehrenamt, integrations- und gemeinschaftsfördernde Projektinitiativen vor Ort umsetzten möchten.

Fördereinreichungen ab sofort bis 31. Dezember 2019 möglich (Umsetzungsfrist für alle Projektaktivitäten ist 30. Juni 2020).

Nähere Details und alle Unterlagen zur Fördereinreichung finden Sie auf unserer Homepage:

http://www.soziales.steiermark.at/cms/ziel/129002865/DE/

Zusätzliche Infos gibt es auch telefonisch unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/800262.

weiterlesen ...

Projektaufruf – Mädchenbeirat

Die Hil-Foundation unterstützt und kooperiert mit Projekten, die Mädchen stark machen, mit bis zu 5.000 €.

Informationen zur Projekteinreichung 2019

Die Projekte, die beantragt werden, müssen von Frauen oder Mädchen geleitet sein und in Österreich umgesetzt werden. Beantragen können gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Österreich (bitte Vereinsstatuten, aus denen Gemeinnützigkeit hervorgeht oder Gemeinnützigkeitsbescheinigung falls vorhanden, mitschicken).

Die Projekte können frühestens ab dem 01.01.2020 starten. Wann genau sie beginnen und wie lange sie dauern sollen, entscheiden die Antragsteller*innen selbst. Die Ziele des Projektes werden in einer Kooperationsvereinbarung zwischen Hil-Foundation und der jeweiligen Organisation schriftlich festgehalten.

Einreichkriterien

  • Das Projekt ist für eine Gruppe von Mädchen/jungen Frauen. Je mehr erreicht werden, desto besser.
  • Mädchen/junge Frauen, die mehrfach benachteiligt sind – nicht nur weil sie weiblich sind, sondern auch, weil sie eine andere Hautfarbe oder einen anderen Glauben als die meisten haben, weil ihre Familien aus einem anderen Land kommen, weil sie eine Behinderung haben, weil sie sich in andere Frauen verlieben oder weil sie alleinerziehende junge Mütter sind – spielen im Projekt eine entscheidende Rolle.
  • Mädchen/junge Frauen sind im Projekt aktiv – sie können ihre eigenen Ideen und Vorschläge umsetzen und bestimmen mit, was gemacht wird. Oder sie machen das Projekt sogar ganz selber – sie haben selbst die Idee, organisieren oder leiten selbst. Solche Projekte werden bevorzugt.
  • Das Projekt macht Mädchen/junge Frauen stark, so dass sie sich dafür einsetzen können, frei von Gewalt zu leben – und/oder dass sie in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen und selbst entscheiden. Mädchen merken, was sie alles können, sie lernen etwas dazu, was sie selbständiger und freier macht und wissen, welche Rechte sie haben.
  • Im Projekt können auch kreative Sachen gemacht werden, wie zum Beispiel Kunst, Kultur, Film, Radio, Fotografie, Malen, Tanzen, Bewegung, Sport usw.
  • Wichtig ist, dass von dem Projekt etwas bleibt bzw. dass es eine längerfristige Wirkung hat, und dass es in die Öffentlichkeit strahlt.

Sie haben eine Idee für ein Projekt, das Mädchen stark macht, sind aber unsicher, ob Ihre Organisation die Kriterien zur Einreichung erfüllt? Nehmen Sie direkt Kontakt auf mit Frau Ruth Mayr unter ruth.mayr@maedchenbeirat.at oder 0699/12 75 91 81.

Nähere Infos unter https://www.maedchenbeirat.at/

DOWNLOADS:

Dateigröße 4.37 MB

weiterlesen ...

IWB / EFRE - Investition in Wachstum und Beschäftigung

Aus dem Landesentwicklungsleitbild Steiermark ergibt sich, dass es das übergeordnete Ziel der Steiermark ist, sich zu einem international wahrgenommenen, mit den Nachbarregionen und den Europäischen Zentren funktional vernetzten Standort zu entwickeln.

Zur Umsetzung der Ziele und Strategien des Landes und auch der Regionen eröffnen sich der Steiermark im Rahmen der europäischen Förderprogramme eine Vielzahl an Impuls-Möglichkeiten für regionale Entwicklungen. EU-Programme sollen Regionen bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen unterstützen. Das IWB/EFRE Programm 2014-2020 ist ein wichtiges Förderinstrument der steirischen Regionalentwicklung und trägt wesentlich zur Umsetzung der Leitbilder der sieben steirischen Regionen bei.

weiterlesen ...

Lokale Agenda 21

Bürgerbeteiligung im Rahmen der Regional-, Gemeinde- und Stadtteilentwicklung

Im Rahmen der LA 21 werden nunmehr Prozesse unterstützt, die eine aktive Einbeziehung der BürgerInnen in Fragestellungen der kommunalen Entwicklung bezwecken. Mit den eingereichten Projekten soll gezielt das lokale Potenzial der BürgerInnen und Akteure aus Privatwirtschaft, Institutionen und öffentlicher Hand aktiviert und nachhaltige Maßnahmen zur Umsetzung gebracht werden.

weiterlesen ...

Europa für Bürgerinnen und Bürger

eu flag europe for citizens de

Das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger 2014 - 2020 wurde am 15.4.2014 offiziell vom Rat der Europäischen Union angenommen und im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Alle Akteure, welche die europäische Bürgerschaft und Integration fördern, sind eingeladen sich mit Projekten und Initiativen am Programm zu beteiligen.

Das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger bietet die Möglichkeit, sich auf europäischer Ebene zu treffen und zu europäischen Themen zusammenzuarbeiten, sowie die Erinnerung an die gemeinsame europäische Geschichte wachzuhalten.

weiterlesen ...

Klima- und Energiefonds

logo klimafond

Der Klima- und Energiefonds unterstützt energierelevante Forschungsprojekte, klimafreundliche Verkehrsprojekte und Maßnahmen zur Markteinführung klimaschonender Energietechnologien.

Der Klima- und Energiefonds (KLIEN) wurde im Juli 2007 durch das Klima- und Energiefondsgesetz eingerichtet. Er unterstützt die Bundesregierung bei der Umsetzung einer nachhaltigen Energieversorgung, bei der Reduktion der Treibhausgas-Emissionen sowie bei der Umsetzung der Klimastrategie und hat sich zum bedeutenden Impulsgeber für die heimische Klimapolitik entwickelt.

weiterlesen ...

Fonds Gesundes Österreich

fonds gesundes österreichGesundheitsförderung und Prävention sind die zentralen Anliegen des Fonds Gesundes Österreich. Es werden Projekte gefördert und Aktivitäten entwickelt, damit alle Menschen in Österreich ein Umfeld vorfinden, das ihnen hilft, möglichst lange gesund zu bleiben. Dabei berücksichtigt der FGÖ alle Lebensbereiche wie z. B. Wohnort, Schule und Arbeitsplatz.

Die Umsetzung der Ziele und Schwerpunkte erfolgt auf zwei „Schienen":

weiterlesen ...

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.