LandärztInnen-Projekt

LandärztInnen-Projekt

Ziel dieses Projektes ist, angehende Ärztinnen und Ärzte in die Region Liezen zu holen, um dem Mangel an Praktischen ÄrztInnen entgegenzuwirken.

© Shutterstock

Herausforderungen der medizinischen Versorgung steigen

In ländlichen Regionen gibt es oft ein doppeltes demografisches Problem: Landarztpraxen können nicht mehr in ausreichendem Maß nachbesetzt werden, gleichzeitig steigt mit der Erhöhung des durchschnittlichen Lebensalters der Behandlungsbedarf.In diesem Projekt geht es darum, dass angehenden MedizinerInnen den Arbeitsalltag eines Landärztes sowie die Region Liezen als attraktiven Lebensraum kennenlernen.

Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz

Im Curriculum des Medizinstudiums in Graz ist es vorgesehen, dass Studierende in ihrem 6. Jahr, dem Klinisch-Praktischem Jahr, ein vierwöchiges Praktikum in einer allgemeinmedizinischen Praxis in Österreich machen. Erfahrungsgemäß bevorzugen die Studierende, dieses Praktikum bei Ärztinnen und Ärzten in der Stadt zu absolvieren. Auf das Land zu gehen ist weniger attraktiv, da viele Praxen von LandärztInnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gut erreichbar sind. Als andere Gründe werden die oft angebotene Wohnsituation in den Privathäuser der LandärztInnen genannt oder die Befürchtung, inhaltlich überfordert zu sein.

Um vermehrt Studierende der Medizinischen Universität Graz bereits im Rahmen einer Pflichtfamulatur und während ihres Klinisch Praktischen Jahres dazu zu bewegen, Ausbildungen in landärztlichen Praxen zu absolvieren, wurde vom Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung (IAMEV) an der Medizinischen Universität Graz in Kooperation mit dem RML das LandärztInnen-Projekt ins Leben gerufen.

Attraktivität der Arbeitsplätze in der Region unter Beweis gestellt

Im Rahmen dieses Projekts kommen nun Studierende der Medizinischen Universität Graz in die Region Liezen, um bei LandärztInnen und Landärzten, die die Ausbildung zu einem Lehrarzt absolviert haben, ein vierwöchiges Praktikum zu machen.

Seit 2018 kamen über 20 Studierende in die Region - im Jahr 2020 werden wieder etwa 20 Plätze vergeben.

Durch das große Interesse am Projekt waren alle Praktikumsplätze innerhalb von wenigen Tagen belegt. 3/4 der angehenden ÄrztInnen kamen aus der Steiermark, die anderen aus Oberösterreich, Kärnten und Deutschland.

Feedbacks von den Studierenden:

"Es war mehr als perfekt. Es hat einfach alles gepasst und ich würde jederzeit wieder dieses Angebot dankbar annehmen." - Laura S.

"Der Lerneffekt dieser 4 Wochen geht weit über das Medizinische hinaus, und inkludiert auch praktisches Handeln und einen Einblick in den organisatorischen Teil der Praxis." - Vera H.

"Zum Praktikum kann ich nur sagen, dass es sicher die beste Entscheidung für das Allgemeinmodul war." - Hannah B.

LandärztInnen-Projekt


  • Gewinnen von potentiellen LandärztInnen für die Region Liezen
  • Entgegenwirken des Mangels an Hausärztinnen und Hausärzten in der Region Liezen
  • Sichtbarmachen der Region Liezen als attraktiven Lebensraum

Videoclip


Medizinstudierende während ihrer Praktika bei Hausärzten in der Region Liezen

Links

An unserem Institut arbeiten wir stets daran durch viele Maßnahmen zur Attraktivierung der Allgemeinmedizin mehr und mehr junge und angehende MedizinerInnen für den spannenden Beruf im hausärztlichen Bereich zu motivieren.
       Univ. Prof. Dr. med. Andrea Siebenhofer-Kroitzsch, Medizinische Universität Graz
Facebook Twitter Pinterest

NEWS

News | 05-05-2020

LEADER-Broschüre "Projekte 2015 - 2019" der…

Im LEADER-Programm werden Projekte gefördert, die von der Bevölkerung kommen und dem Bedarf sowie den Bedürfnissen der Region entsprechen. Unsere...

Mehr

News | 05-05-2020

Im Frühjahr auf die richtigen Bäume…

Unter der Marke „Gesäuse Streuobstbäume“ vertreibt der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen seit einigen Jahren regionale Streuobstsorten. Äpfel- und Birnensorten...

Mehr

News | 02-03-2020

Saatguttauschbörse

Saatguttauschbörse im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen – ein blühendes Zeichen im Sinne des regionalen Biodiversitätserhaltes

Mehr

News | 18-02-2020

Wintererlebnistag im Natur- und Geopark Steirische…

Wintererlebnistag im Natur- und geopark steirische Eisenwurzen Kinderkunstschmiede Die klassische handwerkliche Schmiede, wie sie früher in fast jedem Dorf anzutreffen war, ist...

Mehr

News | 14-02-2020

Die Gemeinden der Kleinregion Gröbming entwickeln…

Eine Gemeindekooperation setzt einen ersten Meilenstein für die Zukunft und erarbeitet die Basis für Betriebsansiedlungen Die Gemeinden Gröbming, Michaelerberg-Pruggern, Mitterberg-Sankt Martin...

Mehr

News | 14-02-2020

BuK.li – Verleihung der Klassenpreise am…

Buk.li-Gewinnspiel: Vier Schulklassen freuen sich über Tagesausflüge Überreichung der Preise durch Veranstaltungsorganisatoren Im Rahmen der Berufs- und Karrieremesse Liezen (Buk.li), konnten sich...

Mehr

News | 05-02-2020

Neuer Geschäftsführer im Natur- und Geopark…

Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen: neue Geschäftsführung mit Jänner 2020 Mit Jänner 2020 ist Oliver Gulas MSc neuer Geschäftsführer des Natur-...

Mehr

News | 28-01-2020

#lieberliezen | Erfolgreiches erstes Future Lab…

Was bisher geschah: Dezember 2019 – Aufruf an motivierte Jugendliche, die „Expertinnen und Experten von morgen“, sich aktiv an der Leitbildentwicklung...

Mehr

News | 10-01-2020

EuroSkills 2020 von 16. Bis 20…

Die steirische Landeshauptstadt Graz wird zum Hotspot von Jungfachkräften Die BesucherInnen erwartet an diesen Tagen eine aufregende und informative Mischung aus...

Mehr

News | 19-12-2019

Abschlussveranstaltung Interreg Danube GeoTour im Bakony-Balaton…

Erfolgreiches Abschlusstreffen in Ungarn am 17. Dezember 2019 Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen war und ist Teil der „Interreg Danube...

Mehr

News | 26-11-2019

BuK.li – auch 2019 wieder ein…

FInale der BuK.li im Kulturhaus Liezen Zum Abschluss der Berufs- und Karrieremessen im Bezirk Liezen machte die BuK.li, die Berufs- und...

Mehr

News | 15-11-2019

Eine kaiserliche Leistung – Der begehrte…

Die vier Ausseer Gemeinden (Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee und Altaussee) haben sich gemeinsam mit Bad Ischl und 16 weiteren...

Mehr
×