Mikro ÖV + Masterplan Breitband + 1. Regionsgipfel

Themenschwerpunkte – Projekte:

Mikro ÖV – Bericht über die Regionalvorstandssitzung vom 11. Februar und die ersten Ergebnisse unseres neuen, bezirksweiten Mobilitätskonzeptes.
(Interviews mit Helmut Blaser, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer Steiermark, Ennstal/Salzkammergut und dem Bürgermeister von Landl, Bernhard Moser)

Masterplan Breitband – eine neue Glasfaser-Infrastruktur, die uns die nächsten 50 – 70 Jahre begleiten wird 

Lebendige Zentren gestalten – Vorschau auf den ersten Regionsgipfel am 18.3.2019 in der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zum Thema Leerstandsmanagement und Ortskernbelebung

Sendungsmacherin: Gisi Stolz, RML Regionalmanagement Bezirk Liezen/Öffentlichkeitsarbeit
Studiogast: Martin Gebeshuber, MA, RML Regionalmanagement Bezirk Liezen/Projektmanagement

Link zur Sendung: RML on air - 13.3.2019

weiterlesen ...

RML on air - Mobilität im ländlichen Raum + Masterplan Breitband

Das LEADER-Projekt "Mobilität im ländlichen Raum" und das EFRE/IWB-Projekt "Masterplan Breitband" standen ganz im Mittelpunkt der Sendung.

... nach wie vor zwei spannende und oft diskutierte Themen – mit dem Potenzial, die Attraktivität unserer Region nachhaltig zu erhöhen.

Sendungsmacherin: Gisi Stolz (RML-Öffentlichkeitsarbeit)

Studiogast: Martin Gebeshuber, MA (RML-Projektmitarbeit)

Link zur Sendung: RML on air - 6.2.2019

weiterlesen ...

LEADER Projektaufruf

Ihre Ideen sind gefragt!


Die Antragstellung zur Umsetzung von LEADER-Projekten bei der LAG Liezen - Gesäuse ist laufend möglich.* Um mit Ihrem Projekt beim jeweils aktuellen Auswahlverfahren teilzunehmen, müssen Ihre Unterlagen möglichst vollständig zu den veröffentlichten Stichtagen im LEADER-Büro (Am Dorfplatz 400, 8940 Weißenbach bei Liezen, leader@rml.at) einlangen.
Die Antragstellung ist ab sofort und jederzeit möglich.

Nächster Einreichstichtag bei der LAG:    laufend
Nächster Termin Projektauswahl:             Herbst 2019
Einreichtermine beim Land Stmk. im Jahr 2019:

                                                             31.01. - 29.03.2019
                                                             06.05. - 28.06.2019
                                                             12.08. - 27.09.2019
                                                             04.11. - 06.12.2019

 

weiterlesen ...

Gemeinsam – Jahresabschluss der Gesäuse Partner

"Gemeinsam" – dieser Gedanke verbindet alle Akteure des Gesäuse Partner Netzwerkes

Bereits seit einem Jahr ziehen die Partnernetzwerke des Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen und Nationalpark Gesäuse an einem Strang. Die beiden Organisationen vertreten ähnliche Werte und bauen auf Natur- und Umweltschutz. Sie stehen beide unter dem Dach der Tourismusregion Gesäuse welche federführend für die Vermarktung ist. Das einjährige Bestehen dieses LEADER-Projekts wurde im Zuge eines gemütlichen und gelungenen Jahresabschlusses im Gasthof Hensle in St. Gallen ausgiebig gefeiert. Gemeinsam wurde auf Meilensteine sowie Ereignisse zurückgeblickt und künftige Projekte und Aktionen durch das Projektteam (VertreterInnen aus Nationalpark, Naturpark und Tourismus) präsentiert. Gesäuse Partner stehen für Regionalität sowie Nachhaltigkeit und erfüllen strenge Qualitätskriterien. Die Partner definieren sich über das Thema Wertschätzung: Wertschätzung gegenüber der Region, dem Naturschutz und den Menschen sowie ihrer Identität. Das Netzwerk lebt von den Partnern, die sich als Gesäuse Partner zugehörig fühlen und das Leben in der Region tagtäglich mitgestalten. „Gemeinsam besinnen wir uns auf die Stärken und arbeiten an der Qualität der Region, also Regionalentwicklung im besten Sinne des Wortes“, meint auch Karoline Scheb, Netzwerkkoordinatorin der Gesäuse Partner.

Link Fotos

Foto Copyright: Gesäuse Partner

Fotobeschreibung:

1. Foto: v.l.n.r. das Projektteam der Gesäuse Partner - Karoline Scheb (Mitarbeiterin Nationalpark Gesäuse), Sarah Vierthaler (Mitarbeiterin Tourismusverband Gesäuse), Eva Maria Vorwagner (Mitarbeiterin Naturpark Eisenwurzen), Thomas Sattler (Mitarbeiter Nationalpark Gesäuse) mit Gesäuse Partner Christopf Pirafelner

2. Foto: v.l.n.r. Hermann Watzl (Bürgermeister Admont), Eva Stiermayr (GF Regionalmanagement Bezirk Liezen), Armin Forstner (Bürgermeister St. Gallen) mit Christoph Pirafelner (Gesäuse Partner)

3. Foto: v.l.n.r. David Osebik (GF Tourismusverband Gesäuse), Heinz Peterherr (neuer Gesäuse Partner), Edeltraut Platzer (neue Gesäuse Partnerin), Herbert Wölger (GF Nationalpark Gesäuse)

weiterlesen ...

Erstmalige Streuobstsortentaufe bei der Mostkellerei Veitlbauer

Präsentation von wiederentdeckten Streuobstsorten und des Projektes Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Im Rahmen des geförderten Projektes „Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen“ fand bei der Mostkellerei Veitlbauer in St.Gallen am 31.10.2018 erstmalig eine Veranstaltung der besonderen Art statt. Zum regionalen Streuobstsaisonausklang luden der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen sowie die Familie Weissensteiner vlg. Veitlbauer. Im Rahmen der Veranstaltung nannte Oliver Gulas, Projektmanager des Natur- und Geoparks einige Projektmeilensteine. Innerhalb dieses Leader-Projektes wurden innerhalb von drei Jahren vielfältigste Tätigkeiten rund um die Schwerpunkte Anlegen – Pflegen – Ernten vorangetrieben.
Der Höhepunkt für die interessierten Gäste an diesem Abend war sicherlich die Präsentation von neuen regionalen Streuobstsorten. Diese wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein Arche Noah im Labor eindeutig bestimmt und werden im österreichischen Sortenregister eingetragen. Somit kam es unter Anwesenheit von Mario Lindner, Nationalratsabgeordneter und Vorsitzender Regionalmanagement Liezen, Katharina Varadi-Dianat, Obfrau ARGE Streuobst, und Frau Elfriede Stachl, Vizebürgermeister von St. Gallen, zur Sortentaufe.
Folgende Apfelsorten konnten präsentiert werden: Gesäuseapfel, Salzataler Raftingapfel, Steirischer Constantin, Palfauer Pommeralmapfel und Wildalpener Hubertusapfel. Eine Birnensorte, die sogenannten Eisenwurzenbirne, wurde ebenso beschrieben. Der Abend wurde begleitet von einer Verkostung von edlen Veiltbauerprodukten durch die Familie Weissensteiner. Ein neues Produkt vom Veitlbauerteam „Gesäuse Apfelessig trifft Honig“ konnte ebenso verkostet werden. Wer mehr über die neuen Sorten und das Projekt erfahren möchte, kann sich diesbezüglich gern beim Naturpark Steirische Eisenwurzen melden oder unter www.eisenwurzen.com informieren. Obstbäume von regionalen und den neuen Apfel- und Birnensorten gibt es ebenso beim Naturpark zu erwerben.
Der Naturpark bedankt sich bei allen beteiligten Projektpartnern, bei der Familie Weissensteiner für die gemeinsame Veranstaltung und beim Team vom Gasthaus Hoamat für die Bewirtung. Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.

 

COPYRIGHT FOTOS NATUR- UND GEOPARK STEIRISCHE EISENWURZEN
Foto 1: Präsentation von 3 regionalen Apfelsorten mit (von links nach rechts): Dr. Eva Stiermayr (GF Regionalmanagement Liezen), Anahí Sulzbacher (Regionalmanagement Liezen), Elfriede Stachl (Vizebürgermeisterin St. Gallen), Katharina Varadi-Dianat (Obfrau ARGE Streuobst), Oliver Gulas (Projektmanager Naturpark Steirische Eisenwurzen), Nationalrat Mario Lindner (Vorsitzender Regionalmanagement Liezen) und Sarah Vierthaler (Tourismusverband Gesäuse)
Foto 2: Präsentation von 2 regionalen Apfelsorten und 1 Birnensorte mit (von links nach rechts): Michelle Lintschnig, Barbara Höbenreich, Andrea Matousch und Oliver Gulas (Naturparkteam Steirische Eisenwurzen), Bianca Rohrer (Gasthaus Hoamat), Susanne und Christian Weissensteiner (Mostkellerei Veitlbauer) und Ulrich Matlschweiger (Gasthaus Hoamat)

weiterlesen ...

Bergrettung Admont - Eröffnung modernster Einsatzzentrale

Am 11. August 2018 wurde in Admont im Rahmen eines feierlichen Festakts die modernste Bergrettungs-Einsatzzentrale ihrer Bestimmung übergeben.

Ein Schulungsraum für 50 Personen, eine Übungsgalerie mit einer Übungskletterwand stehen den Bergrettern seither zur Verfügung. Über ein hochmodernes Live-Tracking-System kann jeder Schritt der Einsatzmannschaft in der Einsatzzentrale via Bildschirm mitverfolgt werden. Dadurch lassen sich die Bergeeinsätze sicherer und effizienter gestalten.

BergrettungAdmont

weiterlesen ...

"Wir sind LEADER" - Region Liezen - Gesäuse anerkannt

Mit Übergabe der Anerkennungsurkunde durch Bundesminister Andrä Rupprechter ist es offiziell – die LEADER-Region Liezen - Gesäuse wurde anerkannt.

Die kleinste der steirischen LEADER-Regionen umfasst die Gemeinden Liezen, Admont, St.Gallen, Ardning und Altenmarkt b. St. Gallen und konnte sich mit der LEADER-Anerkennung finanzielle Mittel zur Weiterentwicklung der Region sichern. Erfreut darüber ist auch der Vorsitzende der neuen LEADER-Region, Bgm. Mag. Rudolf Hakel: „Wir haben mit LEADER die Möglichkeit rund 2,7 Mio. Euro in die Region Liezen - Gesäuse zu holen, nun ist die gesamte Region gefordert gute Projekte zu entwickeln und umzusetzen." (Stand: Juni 2015)

weiterlesen ...

Ihre Ideen sind gefragt!

Projektaufruf für Leader Projekte. Die Antragstellung für die Umsetzung von Projekten ist jederzeit möglich. Weitere Infos finden sie hier.

+43 3612 25970

Service

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.