RML Infrastruktur GmbH

RML Infrastruktur GmbH

 

RML Infrastruktur GmbH: Glasfaser-Internet für die Region Liezen

In diesem Unternehmen haben sich die Region Liezen und unser strategischer Partner sowie der Investor Meridiam zusammengetan. Meridiam hält 90 % an dieser Gesellschaft und wird die Finanzierung, den Bau und den Betrieb des Glasfasernetzes im Bezirk Liezen sicherstellen. Das Regionalmanagement Liezen hält 10 % der Anteile und bringt sein Netzwerk und Know-how ein. Nach 50 Jahren wird die errichtete Glasfaserinfrastruktur in das Eigentum der Region Liezen übergehen.

Wer ist unser Partner Meridiam?

Meridiam ist ein global agierender Infrastrukturinvestor, -entwickler und -manager, der auf die Schaffung und den langfristigen Betrieb von nachhaltigen Infrastrukturen spezialisiert ist. Dabei agiert Meridiam entlang der vier wesentlichen Infrastruktursektoren: Soziale Infrastruktur (z. B. Krankenhäuser), Energie (z. B. Solarkraftwerke), Transport (z. B. Eisenbahninfrastruktur) sowie digitale Infrastruktur (z. B. Glasfasernetze). Die Projekte werden großteils mit öffentlicher Beteiligung realisiert.

Meridiam wurde 2005 mit dem Ziel gegründet, durch Kooperationen zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor Infrastruktur zu entwickeln, die die Lebensqualität der Menschen nachhaltig verbessert. Seither wurden mehr als 70 Infrastrukturprojekte weltweit realisiert und hierfür gemeinsam mit Partnern rund 55 Mrd. EUR investiert.

Niederlassungen befinden sich in Addis Abeba, Amman, Dakar, Istanbul, New York, Luxemburg, Paris, Toronto und Wien. Meridiam beschäftigt 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 110 in Projektunternehmen.

Die Berücksichtigung der höchsten sozialen und ökologischen Standards bei der Entwicklung und dem Betrieb der Projekte hat für Meridiam höchste Priorität. Um diesen Anspruch zu untermauern, wurde Ende des Jahres 2019 die Unternehmungsform in die in Frankreich neu geschaffene Form der „sinnstiftenden Unternehmung“ umgewandelt. Mit diesem Schritt rücken soziale und ökologische Aspekte bei Investitionsentscheidungen noch stärker und klarer in den Fokus.

Die Kultur von Meridiam lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Meridiam handelt für zukünftige Generationen und trifft heute Entscheidungen, die nachhaltig und langfristig relevant sind.
  • Meridiam setzt sich für die Umwelt ein und hat sich verpflichtet, mögliche negative Risiken auf die Umwelt zu begrenzen und bestmöglich zu kontrollieren.
  • Meridiam agiert lokal und pflegt einen regelmäßigen und konstruktiven Dialog mit öffentlichen und privaten Stakeholdern sowie der Bevölkerung vor Ort.
  • Meridiam hält sein Versprechen und verpflichtet sich, die Projektkosten und den Zeitplan bei Investitionsprojekten einzuhalten.
  • Meridiam engagiert sich aktiv an der Entwicklung und Gestaltung der Gemeinschaft.
  • Meridiam steht für Begeisterung und den Stolz darauf, die eigene Vision, den eigenen Ehrgeiz und die eigene Erfahrung zu teilen.

Energie Steiermark

Die Energie Steiermark ist der größte und bekannteste Betreiber leitungsgebundener Infrastruktur (Strom, Gas, Fernwärme und Telekommunikation) in der Steiermark. Bei Breitbandnetzen ist die Energie Steiermark nach der A1 Telekom der größte Betreiber im Bundesland.

Als weiß-grüner Leitbetrieb ist die Energie Steiermark mit seinen dezentralen Betriebsstellen regional organisiert, beschäftigt in unserem Bundesland rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und befindet sich mehrheitlich im Eigentum des Landes Steiermark. Die positive Unternehmensentwicklung und Top-Bonität der Energie Steiermark wurden zuletzt durch die internationale Rating Agentur Standard & Poor’s, die zum zweiten Mal in Folge erzielte Bestnote beim internationalen Nachhaltigkeits-Rating GRESB sowie die bereits seit mehreren Jahren bestehende Auszeichnung als Top-Arbeitgeber in der Steiermark und in der österreichischen Energiewirtschaft bestätigt.

Die Energie Steiermark betreibt im Eigentum stehende Glasfasernetze, die Netze der Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (sbidi) und hat mit Ende 2021 gemeinsam mit der internationalen Investment- & Asset Managementgesellschaft Meridiam die Ausschreibung des Regionalmanagements Liezen für den Ausbau, die Finanzierung und den Betrieb eines flächendeckenden Glasfasernetzes mit rund 60.000 Anschlüssen im Bezirk Liezen gewonnen. Damit hat sie sich gegen eine starke nationale und internationale Konkurrenz durchgesetzt. Die Energie Steiermark ist ganz im Sinne ihres Versorgungsauftrages für den sicheren Betrieb, Instandhaltung und Wartung des neuen Glasfasernetzes verantwortlich.

Kontakt

RML Infrastruktur GmbH
Hauptstraße 9
8940 Liezen
UID: ATU77557626
Firmenbuchnummer: FN 568443 x I Gerichtsstand Liezen

Tel.: +43 677 64600001
office@rmlinfrastruktur.at | www.rmlinfrastruktur.at

Geschäftsführung: Mag. Johannes Gungl

Facebook Twitter Pinterest

Aktuelles aus dem Bereich Glasfaser

Aktuelles Glasfaser | 06-09-2022

Die Vermessung der Welt kommt in…

Mobile Datenerfassung ist Grundlage für den Abschluss der Planungsarbeiten für unsere regionale Glasfaser-Internetoffensive der Regionalmanagement Infrastruktur GmbH.

Weiterlesen

Aktuelles Glasfaser | 20-06-2022

Informationsbroschüre für BauherrInnen & BauwerberInnen

Welche Vorbereitungen kann ich selbst treffen?

Weiterlesen

Aktuelles Glasfaser | 28-03-2022

Ab in die Zukunft

Glasfaserpower bringt schnelles Internet in die Region: Ab in die Zukunft

Weiterlesen

Aktuelles Glasfaser | 09-12-2021

Presseaussendung: Gemeinsames Glasfaserprojekt

Region Liezen holt sich mit Meridiam Investment GmbH und Energie Steiermark Partner für den Glasfaserausbau

Weiterlesen
×