Bildungsregion Paltental als Impulsgeber für die Entwicklung der Region Empfehlung

Das Projektteam der Bildungsregion Paltental, von links nach rechts: Helmut Blaser, Wolfgang Weber, Helge Röder, Margit Baumschlager, Eva Stiermayr, Anita Simoner, Arno Martetschläger, Kathrin-Maria Engl, Jürgen Jenecek, Bgm. Alfred Bernhard Das Projektteam der Bildungsregion Paltental, von links nach rechts: Helmut Blaser, Wolfgang Weber, Helge Röder, Margit Baumschlager, Eva Stiermayr, Anita Simoner, Arno Martetschläger, Kathrin-Maria Engl, Jürgen Jenecek, Bgm. Alfred Bernhard (c) RML

In der Kleinregion Paltental machen Gemeinden, Bildungseinrichtungen, WKO, AMS und das RML Regionalmanagement Bezirk Liezen gemeinsame Sache, um mit zielgerichteten Bildungsinitiativen einen nachhaltigen Beitrag für die Entwicklung des Standorts zu leisten.

„Ziel des Standortentwicklungsprozesses ist es, eine erfolgreiche Kooperation zwischen Gemeinden, Industrie, Wirtschaft und Bildung aufzubauen, um Fachkräfte im Bezirk Liezen auszubilden und zu halten“, so die Vorsitzenden des RML, Nationalratsabgeordneter Mario Lindner und Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Armin Forstner.

 

Vision zum Leitthema Bildung

Auf Initiative der Gemeinden Rottenmann, Trieben, Selzthal und Gaishorn sowie des RML Regionalmanagements Bezirk Liezen wurden Maßnahmen erarbeitet, um die Region attraktiv für die besten Köpfe im Paltental zu gestalten. Ein bedarfsgerechtes Angebot an Ausbildungen soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Gleichzeitig sollen Karrieremöglichkeiten in der Region gestärkt und bestmöglich begleitet werden. Rund um das Leitthema Bildung wird an einem zukunftsorientierten und modernen Bild für das Paltental gearbeitet.

 

Zahlreiche Ideen für ein Erfolgsprojekt

Konkret werden die Bildungswege der Jugendlichen aus der Region künftig auch nach dem Abschluss der schulischen Ausbildung begleitet. Die Bindung an die Region soll dadurch erhöht, die Rückkehr abgewanderter Personen angestoßen und vor allem auch die Beratung möglicher Karrierewege bei regionalen Betrieben ermöglicht werden. „Wir wollen mit den Absolventen in Kontakt bleiben!“, unterstreicht Anita Simoner, die Direktorin der Polytechnischen Schule Rottenmann den Ansatz.

 

Stärken stärken

Schritt für Schritt werden in Zusammenarbeit mit den Bildungsträgern neue Ausbildungswege entwickelt. Neben der Schwerpunktsetzung im industriell-technischen Bereich, wird es verstärkt Aktivitäten in Berufen „für und mit Menschen“ geben. In diesem Zusammenhang wird sich das Bildungszentrum Nord als umfassender Bildungsanbieter für soziale und wirtschaftliche Berufe positionieren. „Unsere FachschulabsolventInnen haben schon jetzt die Unternehmerprüfung und anrechenbare Stunden für 22 Berufe. Das wollen wir noch weiter ausbauen!“, verweist Direktor Jürgen Jenecek auf das große Potenzial der Schule. Im technischen Bereich wiederum ist ein neuer Kolleg-Lehrgang im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen an der HTL Trieben in Vorbereitung. „Wir wollen die Ausbildung an unserer Schule ständig am Bedarf der Unternehmen ausrichten und weiterentwickeln“, ergänzt Direktor Arno Martetschläger.

 

Ein starker Markenauftritt

Um dieses moderne Regionsbild auch im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern, wird ab Herbst die Entwicklung einer starken Marke „Bildungsregion Paltental“ vorangetrieben. „Als Regionalmanagement Bezirk Liezen legen wir sehr großen Wert auf die Nachhaltigkeit dieses Projekts“, unterstreicht Geschäftsführerin Eva Stiermayr die geplanten Aktivitäten. Die Mittel des Landes Steiermark unterstützen diesen Prozess.

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.