Startet EUER PROJEKT!

Jede Menge Ideen für kleine Projekte, doch dir fehlt das nötige Kleingeld, sie umzusetzen? Wir helfen dir!
Du wolltest schon immer ein eigenes Clubbing organisieren? Deine Band möchte eine Platte produzieren? Oder bastelst du an einer Idee für eine neue App?
Ob Sport, Musik, Technik, soziales Engagement oder etwas anderes - hier sind deiner Kreativität KEINE GRENZEN gesetzt!

 

Ab sofort gibt es für die Umsetzung deiner Ideen ein Projektgeld vom Bundesministerium von bis zu € 500,-! In ganz Österreich sollen so hunderte Projekte gefördert werden – und deines ist sicher auch dabei!

weiterlesen ...

Pubertät - Kein Grund zur Panik

Beim gestrigen Vortrag im Volkshaus in Admont, welcher von den Gemeinden des Kleinsozialraumes "Gesäuse-Eisenwurzen" organisiert wurde, informierten Frau Preis und Frau Mag. Kurka vom Kinderschutz-Zentrum Liezen Eltern und MultiplikatorInnen zum Thema Pubertät.

weiterlesen ...

Cyber-Mobbing kennt keine Grenzen ...

Über die Gefahren im Internet, im Speziellen aber über Cyber-Mobbing informierten vergangenen Mittwoch Herr Kontrollinspektor Wesner von der Polizei Liezen (Kriminalprävention) sowie eigens dafür ausgebildete SchülerInnen der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Liezen (Bakip Liezen). Die Gemeinden Ardning, Lassing, Liezen und Weißenbach/Liezen haben sich diesem brisanten Thema angenommen und gemeinsam einen Informationsabend zu diesem Thema organisiert.

weiterlesen ...

Tag der Themenwege

Landesrat Kurzmann hebt Wanderführer aus der Taufe

Der Moorschutzverein Pürgschachen unter Obmann KR Erwin Haider und die Gemeinde Ardning mit Bürgermeister Hans Egger luden am Freitag, 12. September 2014 zum „Tag der Themenwege" in den Pürgschachner Hof nach Ardning.

E.C.O.- Institut für Ökologie evaluierte 127 Themenwege, nur 33 schafften die Zertifizierung. Der Bezirk Liezen ist mit 5 Prämierungen: „Zeitreise durch die Sölktäler – Geologischer Themenweg", Naturpark Steir. Eisenwurzen mit dem „GeoPfad Gams", Nationalpark Gesäuse mit „Lettmair Au", „Der Wilde John" und Moorschutzverein Pürgschachen mit dem „Moor-Rundweg" somit an der Spitze Österreichs.

weiterlesen ...

GEMEINdeSAM 2015

Die Steiermark sucht die kinder- und jugendfreundlichsten Gemeinden.
 
Alle Gemeinden, die in den Jahren 2013 und 2014 Projekte & Aktivitäten für und mit Kinder und Jugendlichen auf Basis des GEMEINdeSAM-Mottos „informieren, beteiligen und begleiten" umgesetzt haben bzw. diese aktuell planen, können teilnehmen.
 
Holen Sie sich die begehrte Ortstafel „kinder- und jugendfreundlichste Gemeinde" und tolle Sachpreise im Wert von bis zu € 2.500,-.
weiterlesen ...

Regionalmanagement goes Facebook

Das Regionalmanagement Bezirk Liezen präsentiert sich ab sofort auf Facebook und wagt damit nach der Saturday Nightline ebenfalls den Sprung in die Social Media Welt. Die Aktivitäten rund um das Regionalmanagement sollen so einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wollen auch Sie immer am neuesten Stand sein – dann werden Sie unser Fan!

Wir freuen uns über viele LIKES...

weiterlesen ...

Aktuelles von der Regionalversammlung

Die Landesstraße B320, war eines der Hauptthemen in den am Montag (30.06.) stattgefundenen Sitzungen des Regionalmanagements Bezirk Liezen.

Nach der Präsentation der Verkehrslösungs-Varianten in Trautenfels durch Herrn Verkehrslandesrat Dr. Kurzmann und den Experten der Verkehrsabteilung des Landes Steiermark, wurde von den anwesenden Mitgliedern des Regionalvorstands und der Regionalversammlung einstimmig beschlossen, die Variante einer Überführung der B320 (Hauptverkehrsachse Liezen – Schladming) samt darunterliegendem Kreisverkehr zu unterstützen.

weiterlesen ...

IN BEWEGUNG - klimafreundliche Jugendmobilität

Die steigende Tendenz der Motorisierung sowie das wachsende Verkehrsaufkommen bewirken nicht nur eine erhöhte Unfallgefahr sondern auch eine Fülle von Umweltbelastungen, welche sich negativ auf die Gesundheit der Menschen auswirken.

Gerade junge Menschen bewegen sich gerne klimafreundlich fort, jedoch meist bis zur Volljährigkeit, ab dann wird ein Auto, verstärkt im ländlichen Raum, selbstverständlich.
Umso mehr leben die jungen Menschen in einem Wiederspruch zwischen dem Wunsch die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten und gleichzeitig dem Wunsch Auto zu fahren.

weiterlesen ...

Lebenslanges Lernen in der Region

Mit der permanenten Entwicklung der Gesellschaft in der Region verändert sich auch die Arbeitswelt. Daher sind Qualität und Vielfalt von Bildungsmöglichkeiten von entscheidender Bedeutung. Bildung darf und kann nicht mit dem Abschluss einer Schule bzw. einer Ausbildung enden, sondern soll uns ein Leben lang begleiten. Der Bezirk Liezen möchte die Entwicklung von regionalen Zielsetzungen forcieren.
Damit Lebenslanges Lernen (LLL) im Bezirk Liezen nicht nur als Schlagwort dient, muss den Herausforderungen des „Lebenslangen Lernens" auf der Entwicklungs- sowie Handlungsebene mehr an Bedeutung beigemessen werden. Als erster Schritt wurde gemeinsam mit VertreterInnen von Bildungseinrichtungen und Organisationen der Region am Montag, dem 19. Mai 2014 im Regionalmanagement Bezirk Liezen eine Analyse der Regionalen Ist-Situation durchgeführt und mögliche Entwicklungsfelder der Zukunft definiert.

 

weiterlesen ...

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.