Aktuelles aus der Eisenwurzen Empfehlung

Aktuelles aus der Eisenwurzen

Aktuelles aus dem Natur- und Geopark Eisenwurzen -

Die kleinsten Dinosaurier: Sensationelle Funde im Geodorf Gams und Österreichische Geoparkkonferenz

 

Die kleinsten Dinosaurier: Sensationelle Funde im Geodorf Gams

Dass Dinosaurier nicht immer riesig waren, zeigen sensationelle Funde in Gams, Gemeinde Landl, dem „Geodorf“ des UNESCO Global Geoparks Steirische Eisenwurzen. Ein Team österreichischer und ungarischer Geologen unter der Leitung von Attila Ösi von der Eötvös Universität, Budapest, fand in 90 Millionen Jahre alten Ablagerungen aus der Kreidezeit unzählige Reste von Fischen, den Kieferknochen eines urtümlichen Frosches, Zähne von Meeresechsen, Krokodilen, Eidechsen sowie Zähne mit scharfen, sägeartigen Kanten. Sie sind nicht größer als drei Millimeter und stammen vom Klauenzahn (Paronychodon) einem Raubsaurier. Mit seinen kräftigen Hinterbeinen konnte sich dieser schnell fortbewegen und seine Beute greifen.

Aus den Zähnen ist eine Gesamtgröße der Dinosaurier von 50 cm abzuleiten. Sie gehören daher zu den kleinsten Dinosauriern. Gelebt haben sie auf Inseln, die sich bei der Entstehung der Alpen im Meer gebildet hatten und später bewaldet waren. Infolge ihres geringen Gewichtes wurden die Zähne von den Wellen weit hinaus in das Meer getragen. Dort sanken sie auf den Meeresboden. Wo das Ufer war, wissen wir nicht, da sich die Landschaft durch die Gebirgsbildung der Alpen total verändert hat.

Das Forschungsprojekt wurde von der Gemeinde Landl und dem Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen unterstützt. Mehr Informationen: www.eisenwurzen.com oder www.geodorf.com

 

Österreichische Geoparkkonferenz in der Eisenwurzen

Am 14.10.2019 durfte Andreas Danner, Geschäftsführer des Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, die österreichischen Geoparkkollegen zum Vernetzungstreffen beim Stiegenwirt Palfau begrüßen. Neben der Steirischen Eisenwurzen im Dreiländereck Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark gibt es in Österreich noch zwei weitere UNESCO Global Geoparks. Der Geopark „Erz der Alpen“ befindet sich im Salzburger Pongau rund um Bischofshofen. Der dritte im Bunde ist der grenzübergreifende Geopark Karawanken/Karavanke. Dieser Geopark schließt 14 Gemeinden in Südkärnten und Slowenien ein.

Erfreulich war auch die Teilnahme der Österreichischen UNESCO-Kommission durch die Generalsekretärin Mag. Patrizia Jankovic sowie Frau Carina Tiefenbacher, BA vom zuständigen Fachbereich. Schlussendlich konnte noch O.Univ.-Prof. Dr.phil. Werner Piller vom zuständigen Österreichischen Nationalkomitee begrüßt werden. Das Komitee ist an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt und befasst sich mit Hydrologie und Geowissenschaften.

Die Konferenzteilnehmer konnten sich ein umfassendes Bild von den aktuellen Projekten und Tätigkeiten innerhalb der Geoparks machen. Im Zuge der Konferenz übergab Dr. Heinz Kollmann den Vorsitz des Geoparkforums an Oliver Gulas, MSc vom UNESCO Global Geopark Steirische Eisenwurzen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Herrn Dr. Kollmann für seine langjährige Tätigkeit und Verdienste um die österreichischen Geoparks.

Der Nachmittag stand danach ganz im Zeichen der Geologie mit einer Entdeckungsreise durch das GeoDorf Gams inklusive der einzigarten Kraushöhle. Ein öffentlicher Vortrag von Herrn Dr. Kollmann zu aktuellen Dinosaurierfunden im GeoRama Gams rundete den eindrucksvollen Konferenztag ab.

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.