Erstmalinge Streuobstsortentaufe bei der Mostkellerei Veitlbauer Empfehlung

Erstmalinge Streuobstsortentaufe bei der Mostkellerei Veitlbauer COPYRIGHT FOTOS NATUR- UND GEOPARK STEIRISCHE EISENWURZEN

Präsentation von wiederentdeckten Streuobstsorten und des Projektes Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Im Rahmen des geförderten Projektes „Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen“ fand bei der Mostkellerei Veitlbauer in St.Gallen am 31.10.2018 erstmalig eine Veranstaltung der besonderen Art statt. Zum regionalen Streuobstsaisonausklang luden der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen sowie die Familie Weissensteiner vlg. Veitlbauer. Im Rahmen der Veranstaltung nannte Oliver Gulas, Projektmanager des Natur- und Geoparks einige Projektmeilensteine. Innerhalb dieses Leader-Projektes wurden innerhalb von drei Jahren vielfältigste Tätigkeiten rund um die Schwerpunkte Anlegen – Pflegen – Ernten vorangetrieben.
Der Höhepunkt für die interessierten Gäste an diesem Abend war sicherlich die Präsentation von neuen regionalen Streuobstsorten. Diese wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein Arche Noah im Labor eindeutig bestimmt und werden im österreichischen Sortenregister eingetragen. Somit kam es unter Anwesenheit von Mario Lindner, Nationalratsabgeordneter und Vorsitzender Regionalmanagement Liezen, Katharina Varadi-Dianat, Obfrau ARGE Streuobst, und Frau Elfriede Stachl, Vizebürgermeister von St. Gallen, zur Sortentaufe.
Folgende Apfelsorten konnten präsentiert werden: Gesäuseapfel, Salzataler Raftingapfel, Steirischer Constantin, Palfauer Pommeralmapfel und Wildalpener Hubertusapfel. Eine Birnensorte, die sogenannten Eisenwurzenbirne, wurde ebenso beschrieben. Der Abend wurde begleitet von einer Verkostung von edlen Veiltbauerprodukten durch die Familie Weissensteiner. Ein neues Produkt vom Veitlbauerteam „Gesäuse Apfelessig trifft Honig“ konnte ebenso verkostet werden. Wer mehr über die neuen Sorten und das Projekt erfahren möchte, kann sich diesbezüglich gern beim Naturpark Steirische Eisenwurzen melden oder unter www.eisenwurzen.com informieren. Obstbäume von regionalen und den neuen Apfel- und Birnensorten gibt es ebenso beim Naturpark zu erwerben.
Der Naturpark bedankt sich bei allen beteiligten Projektpartnern, bei der Familie Weissensteiner für die gemeinsame Veranstaltung und beim Team vom Gasthaus Hoamat für die Bewirtung. Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.

 

COPYRIGHT FOTOS NATUR- UND GEOPARK STEIRISCHE EISENWURZEN
Foto 1: Präsentation von 3 regionalen Apfelsorten mit (von links nach rechts): Dr. Eva Stiermayr (GF Regionalmanagement Liezen), Anahí Sulzbacher (Regionalmanagement Liezen), Elfriede Stachl (Vizebürgermeisterin St. Gallen), Katharina Varadi-Dianat (Obfrau ARGE Streuobst), Oliver Gulas (Projektmanager Naturpark Steirische Eisenwurzen), Nationalrat Mario Lindner (Vorsitzender Regionalmanagement Liezen) und Sarah Vierthaler (Tourismusverband Gesäuse)
Foto 2: Präsentation von 2 regionalen Apfelsorten und 1 Birnensorte mit (von links nach rechts): Michelle Lintschnig, Barbara Höbenreich, Andrea Matousch und Oliver Gulas (Naturparkteam Steirische Eisenwurzen), Bianca Rohrer (Gasthaus Hoamat), Susanne und Christian Weissensteiner (Mostkellerei Veitlbauer) und Ulrich Matlschweiger (Gasthaus Hoamat)

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.