Bezirk Liezen erneut Pilotregion

Bezirk Liezen erneut Pilotregion (c) www.blo24.at

Großer Erfolg des Regionalmanagement: Bezirk Liezen erneut Pilotregion!
Erfolgsmodell jetzt auch im Bezirk Liezen: Stärkung der Region als erklärtes Ziel - Startschuss Juni 2016

In der Sitzung des Regionalvorstandes bzw. der Regionalversammlung des Bezirks Liezen vom 22.06.2016 wurde beschlossen, das Erfolgsmodell eines Arbeitgeberzusammenschlusses (AGZ) auch im Bezirk Liezen als Pilotregion umzusetzen.

Bei einem AGZ gründen verschiedene Betriebe ein Unternehmen, über welches Personal gemeinsam eingestellt und verwaltet wird. Auf diesem Weg können die Betriebe ihren steigenden Bedarf an Arbeitskräften – vor allem zu Spitzenzeiten, bei Auftragsschwankungen oder in der Saison – optimal abdecken. AGZ können als Selbsthilfeinstrument verstanden werden, das auch kleinen Unternehmen die Bindung von Fachkräften und ein professionelles Personalmanagement ermöglicht, so der Vorsitzende des RML, design. Bundesratspräsident Mario Lindner.

Für ArbeitnehmerInnen, die bislang nur geringfügig angestellt oder in prekären Beschäftigungsverhältnissen „gefangen" waren, werden nun Teilzeit- oder Vollzeitstellen mit beruflicher Perspektive geschaffen. Das Resultat: Fach- und Arbeitskräfte können langfristig an Unternehmen in der Region gebunden werden.

Dadurch entstehen sozialversicherungsrechtlich abgesicherte (Vollzeit-)Arbeitsplätze. Davon profitieren sowohl der Arbeitsmarkt als auch der Wirtschaftsstandort Region Liezen. Es geht also um die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen durch geteilte Arbeit, so der Stv. Vorsitzende Bundesrat Bgm. Armin Forstner.

Der Kooperationspartner des Pilot-Projekts ist die RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen GmbH. Geschäftsführer Mario Brandmüller: „Wir unterstützen innovative Projekte, die neue Arbeitsplätze vor Ort schaffen und Vorteile für die regional ansässigen Unternehmen bringen. Das AGZ-Modell ist deshalb so interessant, weil es eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten darstellt: die ArbeitnehmerInnen, die ArbeitgeberInnen sowie die Region!"

Von diesem Arbeitsmodell, welches bereits in Frankreich, Deutschland, Belgien, Italien und einigen anderen EU-Ländern sehr erfolgreich angewandt wird, profitieren in hohem Maße vor allem strukturschwache Regionen, indem attraktive Arbeitsplätze vor Ort, direkt in den Gemeinden, entstehen.

In Österreich wird das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz gefördert.

Ebenso wurde bei der Pressekonferenz am 22.06. unter anderem über die Projekte „Bildungsplattform „MyFuture@Home", „Mobilität im ländlichen Raum" und dem „thematischer Ausbau Ennsradweg R7" berichtet. Das RML ist im Bezirk Liezen auch für die Betreuung von Kleinregionen, die Pflege der bestehenden Standortdatenbank und in weiterer Folge für die Standortentwicklung zuständig. Des Weiteren fallen in das Aufgabengebiet des Regionalmanagement die Betreuung der Saturday Nightline, die strategische Koordination der Bildungs- und Berufsorientierung Bezirk Liezen, das Regionale Jugendmanagement Bezirk Liezen und das LAG Management Liezen – Gesäuse.

Weitere Aktivitäten, die das RML heuer organisiert, sind der Fotowettbewerb 2016 und die Verleihung des Goldenen Herzens 2016.

Die Regionalmanagements der Steiermark werden unterstützt vom Regionalressort des Landes Steiermark (als landesverantwortliche Stelle) unter der Leitung von Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer.

Kontakt:
RML Regionalmanagement Bezirk Liezen GmbH
Geschäftsführer: Mario Brandmüller
Am Dorfplatz 400, 8940 Weißenbach bei Liezen
Tel.: 03612 / 25970
E-Mail: rml@rml.at Web: www.rml.at

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.