Generationsübergreifender Aktionstag in der Naturparkgemeinde Wildalpen

Der Museumsverein Wildalpen, der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien und Wiener Wasser Wildalpen initiierten auch heuer wieder den „Klein, Jung und Alt – Tag“

Am 07. Juni 2019 kam es am Gelände des Museums HochQuellenWasser in Wildalpen abermals zum Aktionstag „Klein, Jung und Alt“. Dieser generationsübergreifende Tag bietet für regionale Schulen, Kindergärten sowie Senioren- und Pflegeheime die Möglichkeit neben einem Museumsbesuch auch den Lebensraum Wald und den Rohstoff Holz besser kennenzulernen. So wurde von der Forstverwaltung Quellenschutz Holz zur Verfügung gestellt und kleine Werkezugkisten mit den Kindern und Senioren gebastelt. Außerdem bot sich an diesem Tag die Gelegenheit neben der Schausäge auch eine Führung durch die Ausstellung „Wald-Wasser“ zusammen mit einem Revierförster zu genießen. Die Volksschulen Wildalpen, Landl und Gams sowie auch der Kindergarten Wildalpen und das Senioren- und Pflegeheim Landl hatten an diesem Tag sichtlich Spaß. Unterstützung gab es heuer zudem vom Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, welcher eine Station zum Lebensraum Streuobstwiese aufbereitete. Kurzum ein erfolgreicher generationsübergreifender Aktionstag in der Naturparkgemeinde Wildalpen.

Fotocopyrigth: NUP Eisenwurzen

weiterlesen ...

1. Naturpark-Kindergarten im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Der Kindergarten Wildalpen wird zum ersten Naturpark-Kindergarten der Region ausgezeichnet

Am 07. Juni 2019 wurde dem Kindergarten Wildalpen das Prädikat Naturpark-Kindergarten verliehen. Diese Auszeichnung steht für eine enge Verbundenheit des Kindergartens mit der Natur, der Region und dem Natur- und Geopark. Der Kindergarten ist künftig bereit Themen wie biologische Vielfalt, Nachhaltigkeit und Naturschutz in Zusammenarbeit mit dem Naturparkmanagement dauerhaft im Kindergartenalltag zu integrieren. „Mit der Hilfe eines Naturpark-Kindergartens haben Kinder die Möglichkeit ein grundlegendes Verständnis für die Natur zu erlangen. Umso erfreulicher ist es daher, dass der Kindergarten Wildalpen zum ersten Naturpark-Kindergarten in der Steirischen Eisenwurzen ausgezeichnet werden konnte“ erklärt Geschäftsführer Andreas Danner im Zuge der Feierlichkeiten. Die Urkundenverleihung wurde durch die Kindergartenkinder musikalisch umrahmt und fand im Rahmen des Aktionstages „Klein, Jung und Alt“ am Gelände des Museums HochQuellenWasser in Wildalpen statt. Durch die Anpflanzung von bienenfreundlichen Sträuchern konnte zudem ein erstes gemeinsames Zeichen für den Erhalt der Biodiversität (biologischen Artenvielfalt) von den Kindergartenkindern gesetzt werden.

Weitere Informationen: www.eisenwurzen.com

Fotos: © NUP Eisenwurzen

weiterlesen ...

GeoRafting Saisonopening beim Raftingcamp Palfau

Projektpräsentation Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen und Tag der offenen Tür

Der Natur- und Geopark ist zusammen mit 10 weiteren vorwiegend osteuropäischen Partnern seit 2017 Teil des geförderten Interreg Projektes „Danube GeoTour“. Aufwertung von geologischen Sehenswürdigkeiten in europäischen Geoparks mit nachhaltigem und innovativem Tourismus ist bis Ende 2019 das Hauptziel.  Das Projekt wird kofinanziert durch Mittel der Europäischen Union (ERDF, IPA). Somit hatte Projektmanager, Oliver Gulas, vom Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen die Möglichkeit, der Öffentlichkeit die Projektmeilensteine beim GeoRafting Saisonopening am 7.6.2019 vorzustellen. Neben Werbung für die Region und Bewusstseinsbildung rund um Geologie, konnte seit Anfang 2017 ein Besuchermanagementkonzept für den Natur- und Geopark ausgearbeitet werden. In diesem Zusammenhang wurden auch drei interaktive Infopoints im GeoDorf Gams, St. Gallen sowie Wildalpen installiert.

In Zusammenarbeit mit dem Raftingcamp Palfau wurde „GeoRafting“ quasi neu erfunden. Ziel ist es, dem Raftinggast die Region Gesäuse, den Natur- und Geopark sowie die Geologie entlang der Salza mit auf dem Weg zu geben. Auch die Biodiversität der Flusslandschaft nimmt hier einen wichtigen Stellenwert ein. Für alle Teilbereiche werden Schulungen für Raftingguides auch zukünftig angeboten.

Neben der Präsentation der erwähnten Projektmeilensteine und Imagefilme konnten die Gäste Kulinarik vom Stiegenwirt Palfau und Mostkellerei Veitlbauer genießen. Musik vom Dürrenstein Duo und eine Hofführung beim Raftingcamp Palfau rundeten den gelungenen Abend ab.

Mehr Informationen zum Projekt und zu den Partnern:

Link DanubeGeoTour Imagefilm: https://www.youtube.com/watch?v=h9XcVmqt9vo

Link GeoRafting Imagefilm: https://www.youtube.com/watch?v=17YgJAInUko&t=21s

www.interreg-danube.eu/danube-geotour

www.eisenwurzen.com

www.raftingcamp.at

Fotos: Copyright NUP Eisenwurzen

weiterlesen ...

Bring dein Kind zur Arbeit mit-Tag

Durch diese Aktion sollen Kinder eine realistische Vorstellung darüber bekommen, was „Mama und Papa“ den ganzen Tag tun, wenn sie in der Arbeit sind. Teilnehmen können Schüler und Schülerinnen der Volksschulen, NMS und AHS im Bezirk Liezen.  Dieses Projekt ist eine Kooperationsveranstaltung der BerufsFindungsBegleitung Steiermark, der steirischen Schulen und der Unternehmen.  

An einem Tag in der Woche vom 17. – 28. Juni 2019 findet die Aktion statt, welcher Tag dies ist, wird aus organisatorischen Gründen von der Schule ihres Kindes ausgesucht.

Ziel des „Bring dein Kind zur Arbeit mit – TAG“ ist:

  • die aktive Erkundung der Arbeitswelt als Einstieg in die Berufsorientierung.
  • die aktive Einbindung der Eltern in das Thema Berufsorientierung.
  • den Schüler/innen die Möglichkeit zu geben, den Arbeitsalltag, die Berufe der Eltern und Erwachsenen ihrer Umgebung kennen zu lernen und Eindrücke zu sammeln.
  • das Interesse an regionalen Unternehmen und Berufsmöglichkeiten zu wecken.

Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern oder Angehörige der 3. Klasse Volksschulen, der 7. Schulstufe neuen Mittelschulen und AHS des Bezirkes Liezen.

Die Anmeldung erfolgt über die Schule Ihres Kindes und erfolgt ab sofort unter folgendem Link: https://de.research.net/r/BringdeinKindzurArbeitmit

Nach der Anmeldung bekommen Sie von uns folgende Unterlagen zugesandt:

  • Informationsschreiben für Pädagoginnen und Pädagogen, für Eltern und für Unternehmen
  • Tagesberichte für Schüler/innen
  • Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung

Für nähere Fragen steht Ihnen unsere Berufsfindungsbegleiterin für den Bezirk Liezen, Frau Kathrin-Maria Engl zur Verfügung.

 

mobil: 0043 676/841717-51

e-mail: kathrin.engl@stvg.com

weiterlesen ...

Elterntreff am 6. Juni in Liezen – "Ab in den Süden"

„Wenn jemand eine Reise tut, gibt es viel zu erzählen“ – das gilt für Reisen mit Kindern ganz besonders, denn dabei ist Action garantiert. Und die Vorfreude auf einen spannenden und ereignisreichen Familienausflug ist groß!
Wer mit Kindern reist, hat neben dem Spaßfaktor auch Vorsorge zu treffen. Wie wird die Fahrt möglichst problemlos, was darf in der Reiseapotheke keinesfalls fehlen und worauf ist zur Sicherheit der Kinder am Ferienort besonders zu achten?
Dies sind einige Fragen, die bereits bei den Vorbereitungen zu beachten sind, damit einer unbeschwerten Familienzeit nichts im Wege steht!


ReferentInnen:

Elisabeth Fanninger, BA, GROSSE SCHÜTZEN KLEINE – Österreichisches Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter

Dr. Peter Mileder, Kinderarzt


Termin: Donnerstag, 06.06.2019, 18.30 – 20.00 Uhr

Ort: Vortragssaal des Bundesschulzentrums, Dr.-Karl-Renner-Ring 40, 8940 Liezen
 
Inhalte:

  • Was ist vor der Fahrt in den Urlaub zu beachten?
  • Wie kommen wir sicher in den Urlaub – und wieder zurück?
  • Kindersicherheit am Urlaubsort

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird nach angemeldetem Bedarf (online beim Anmeldeformular) in Gebärdenspräche übersetzt!

Um Anmeldung wird gebeten!

Anmeldungen nur mehr online unter www.elterntreff.steiermark.at möglich!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

weiterlesen ...

Tag der Biodiversität im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Durch die Beteiligung am österreichweiten Aktionstag erforschten SchülerInnen der Steirischen Eisenwurzen die Tonkünstler im Natur- und Geopark.

Seit 2017 engagieren sich die österreichischen Naturpark-Schulen und
-Kindergärten mit einem bundesweiten Aktionstag und setzen damit ein gemeinsames Zeichen zum „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“. Auch heuer haben sich tausende Kinder und Jugendliche in ganz Österreich unter dem Motto „Landschaften voller Tonkünstler“ beteiligt, um auf die Bedeutung der Biodiversität in ihren Naturparken aufmerksam zu machen. Am 22. Mai 2019 drehte sich am Volksschulgelände in St. Gallen alles um Tiere, Pflanzen und auch unbelebte Phänomene, die uns mit ihren vielfältigen Kommunikationsarten und Geräuschwelten immer wieder aufs Neue ins Staunen versetzen. 15 Stationen zu verschiedenen Tonkünstlern wurden vom Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, allen voran Biodiversitätsexpertin Eva Maria Vorwagner, organisiert. „Es ist schön zu sehen mit welcher Begeisterung die Kinder diesen Aktionstag wahrnehmen und erleben“, so die Meinung der Expertin. Kinder aus den Volksschulen Altenmarkt, Gams und St. Gallen sowie die NMS Weißenbach an der Enns nahmen am heurigen Tag der Biodiversität teil. Neben freiwilligen Mitwirkenden wie der Österreichische Naturschutzjugend, die Steiermärkischen Landesforste, die Österreichischen Bundesforste, Swarovski Optik, der Nationalpark Gesäuse, die Musikschule Eisenwurzen, der Berg- und Naturwacht und dem GeoDorf Gams, gab es auch heuer Unterstützung seitens der Naturparkschule NMS Weißenbach. Ein Tageshighlight bildete das gemeinsame Naturkonzert aller teilnehmender Schulen. Ein erfolgreicher, spannender und vor allem klangreicher Tag für alle Mitwirkenden und Beteiligten.

 

Weitere Informationen:

www.eisenwurzen.com

https://www.naturparke.at/schulen-kindergaerten/aktivitaeten/aktionstag/

Fotos: ©NUP Eisenwurzen

weiterlesen ...

Innovationspreis des Gesäuse Partnernetzwerkes

Wer hat die besten neuen Produkte & Dienstleistungen im Gesäuse?

Seit über einem Jahr ziehen die Partnernetzwerke des Nationalparks Gesäuse und Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen unter dem Namen „Gesäuse Partner“ an einem Strang. Die beiden Organisationen vertreten ähnliche Werte und bauen auf Natur- und Umweltschutz. Sie stehen beide unter dem Marken-Dach der Tourismusregion Gesäuse. Heuer kommt es durch die Gesäuse Partnerbetriebe erstmalig zur Ausschreibung eines Innovationspreises.

Wer an der Ausschreibung teilnehmen kann, erklärt Thomas Sattler vom Nationalpark: „Für den Gesäuse Innovationspreis dürfen sich alle Privatpersonen sowie Unternehmen, Vereine und Schulen mit Wohn- und Firmensitz in der Tourismusregion Gesäuse, bewerben. Zugelassen werden alle innovativen Produkte und Dienstleistungen mit Wirkung innerhalb der Region.“  Eine Fachjury, bestehend aus Vertretern des Gesäuse Partnernetzwerkes, den Geschäftsführern von Nationalpark, Natur- und Geopark, dem Tourismusverband sowie dem Regionalmanagement Liezen, wird die Einreichungen beurteilen und prämieren. Zu gewinnen gibt es Ruhm und wertvolle Geldpreise.

Eva Maria Vorwagner, Netzwerkbetreuerin seitens des Naturparks, betont, dass alle Betriebe, nicht nur Gesäuse Partner, teilnahmeberechtigt sind: „die Gesäuse Partnerbetriebe demonstrieren mittels dieses Innovationspreises einmal mehr, dass sie gemeinsam und in aller Offenheit für ihre Region einstehen. Wir hoffen auf rege Teilnahme.“ Einreichschluss ist übrigens der 25. Oktober 2019 – die Prämierung und Preisverleihung erfolgt im feierlichen Rahmen beim Jahresabschluss der Gesäuse Partner am 02. Dezember. Man darf gespannt sein.

Einreichmöglichkeit sowie Details zum Innovationspreis finden Sie HIER.

Rückfragen:

Thomas Sattler (Nationalpark Gesäuse) Tel: 0664- 82 52 308

Eva Maria Vorwagner (Natur- und Geopark Steir. Eisenwurzen): 0664-88 65 64 10

weiterlesen ...

Das war die Sommerakademie 2019

Bei der jährlichen Fortbildungsveranstaltung – organisiert durch die Abteilung 6 des Landes Steiermark – beschäftigten wir uns zwei Tage lang mit gesellschaftspolitischen Themen unserer Kommunen und der Region. Dabei standen Themen wie Jugend, Bildungs- und Berufsorientierung, Bibliotheksentwicklung, Frauen, Gleichstellung und Familie im Fokus.

In Gruppenarbeiten konnten wir uns mit den Themen auseinandersetzen und entsprechende Strategien dazu entwickeln. Die Ergebnisse wurden mit unterschiedlichen Gästen aus Forschung und Politik reflektiert.

Mit dabei für unsere Region Liezen waren die regionale Koordinatorin für Bildungs- und Berufsorientierung, Margit Baumschlager, und die regionale Jugendmanagerin, Mag.a Tina Schaupensteiner.

weiterlesen ...

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.