Zweite Station der BuK.li am Freitag, dem 12. Oktober in Gröbming - RBBOK und RJM waren wieder dabei.

Die BuK.li machte vergangenen Freitag Station in Gröbming. Zahlreiche BesucherInnen und Ehrengäste, u. a. Bundesrat Bürgermeister Armin Forstner, Bürgermeister Thomas Reingruber und Dr. in Eva Stiermayr vom Regionalmanagement Bezirk Liezen nutzten das Angebot und besuchten die Berufs- und Karrieremesse in der Wirtschaftskammer in Gröbming. Auch die regionale Jugendmanagerin Tina Schaupensteiner und die regionale Bildungs- und Berufskoordinatorin Margit Baumschlager waren vor Ort.

Die KooperationspartnerInnen sorgten in bereits gewohnter Weise für ein abwechslungsreiches Programm. 38 AusstellerInnen informierten über das vielfältige Angebot an Berufs- und Karrieremöglichkeiten bzw. über die unterschiedlichsten Schultypen der Region Liezen. Eine Vielzahl an Lehrberufen und Berufsbildern der heimischen Wirtschaft, ein bunter Mix an Schulen – von der Polytechnischen Schule bis zur höheren- und weiterführenden Schulen – und zahlreiche Bildungseinrichtungen und Institutionen wurden den BesucherInnen hautnah vorgestellt. Viele Eltern haben ihre Kinder zur Messe begleitetet, um sich gemeinsam über die Angebote der Region zu informieren.

weiterlesen ...

Die BuK.li macht Halt in Gröbming

Die BuK.li – die Berufs- und Karrieremesse der Region Liezen findet am
Freitag, dem 12. Oktober 2018 von 13.00 Uhr – 17.30 Uhr in der Wirtschaftskammer in Gröbming statt.

Der Eintritt ist frei!

Nutzen Sie das Angebot und informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich über die Vielfalt der Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in unserer Region Liezen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.buk.li


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dateigröße 479.72 KB

 

weiterlesen ...

BuK.li in Bad Aussee

Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe BuK.li bildete in bewährter Weise Bad Aussee, am vergangenen Freitag, dem 28. September 2018 im Kur- und Congresshaus in Bad Aussee. Zahlreiche BesucherInnen informierten sich beim abwechslungsreichem Programm über das vielfältige Angebot an Berufs- und Karrieremöglichkeiten in der Region Liezen. Eine Vielzahl an Lehrberufen und Berufsbildern der heimischen Wirtschaft, ein bunter Mix an Schulen, Bildungseinrichtungen und Institutionen wurden den BesucherInnen hautnah vorgestellt.


Die regionale Bildungs- und Berufskoordinatorin sowie die regionale Jugendmanagerin sind durch das Regionalmanagement Bezirk Liezen beständige Partner der BuK.li. Die Beiden sehen es als Aufgabe, die Jugend auf das vielfältige Bildungsangebot, welches die Region Liezen zu bieten hat und andererseits auf den regionalen Bedarf an Berufsqualifizierungen hinzuweisen…denn nur wer beides aufeinander abstimmt, hat viel höhere Chancen in unserer wunderschönen Region wohnen, arbeiten und genießen zu können.


Die BuK.li sehen wir als besonders wertvollen Teil der regionalen Ausbildungsorientierung, weil sie als Waage fungiert und sowohl Lehrbetriebe als auch schulische Bildungseinrichtungen gleichermaßen präsentiert, sind sich Tina Schaupensteiner und Margit Baumschlager, Regionalmanagement Bezirk Liezen einig.

Einen kleinen Einblick in die BuK.li in Bad Aussee bekommen Sie hier.

www.arf.at/videos/downloadvarianten/bukli.mp4

weiterlesen ...

"(Vor)-Lesen macht Spaß!" - Der Wert des Lesens für die Entwicklung von Kindern

 

Ein wesentlicher Teil der Regionalentwicklung ist es, den Zugang zu Bildung und Informationen in der Region Liezen zu gewährleisten, daher wollen wir, dass Eltern die Möglichkeit haben innerhalb der Region Liezen Vorträge zu unterschiedlichsten Themen besuchen zu können. Wir möchten Raum bieten, damit Eltern und ExpertInnen in gemütlicher Atmosphäre über zentrale Themen des Familienalltags sprechen, diskutieren oder sich einfach austauschen können - um schlussendlich unsere Kinder zu stärken.
Vorlesen und Geschichten erzählen ist fast überall möglich. Mit Geschichten und Büchern eröffnen sich neue Welten in den Köpfen der Kinder. Ganz nebenbei wird der Sprachschatz erweitert, Satzmuster und Redewendungen prägen sich ein. Lesen und Schreiben ist eine wichtige Bildungsgrundlage, denn ohne Lesefähigkeit fehlt der Zugang zu Information und Bildung. Gemeinsame Leserituale in der Familie vermitteln nicht nur Freude, sondern haben auch eine wertvolle Vorbildwirkung. Und Vorbilder machen Lust auf „MEHR“ Lesen.


Inhalte: „(Vor-)Lesen macht Spaß“ – Der Wert des Lesens für die Entwicklung von Kindern
• Effekte des Vorlesens und des Erzählens
• Vorbildwirkung der Eltern und Bezugspersonen
• Tipps fürs Vorlesen und Erzählen ab dem Babyalter


Referentin: Mag.a Barbara Hauszer, Germanistin, zertifizierte Elternbildnerin mit Schwerpunkt Sprach- und Leseförderung beim Katholischen Bildungswerk Steiermark
Termin: Donnerstag, 18.10.2018, 18.30 – 20.00 Uhr
Ort: Vortragssaal des Bundesschulzentrums, Dr.-Karl-Renner-Ring 40, 8940 Liezen

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird nach angemeldetem Bedarf (online beim Anmeldeformular) in Gebärdenspräche übersetzt!


Um Anmeldung wird gebeten!!!


Anmeldungen sind online unter www.elterntreff.steiermark.at möglich!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

weiterlesen ...

Wirtschaftsstandort Steiermark

Fünfte Station der Regionstour von Schickhofer und Eibinger-Miedl in Liezen


Gemeinsam die steirischen Regionen an die Spitze bringen

Graz/Liezen (21. September 2018) - Gestern Abend (20.09.2018) waren Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl im Rahmen ihrer Regionstour zu Gast in Liezen. Moderator Oliver Zeisberger führte im Schloss Trautenfels vor mehr als 120 Interessierten, darunter Ehrengäste wie die Klubobmänner LAbg. Karl Lackner und LAbg. Lambert Schönleitner, der LAbg. Albert Rojer, BürgermeisterInnen, ViezebürgermeisterInnen und GemeinderätInnen und die VertreterInnen der Sozialpartner der Region Liezen, durch den Abend. Nach der kurzen Begrüßung folgten Interviews und Kurzreferate der Anwesenden VertreterInnen zu den Themen Wirtschaft, Tourismus, Europa sowie Wissenschaft und Forschung. Jede und jeder Anwesende konnte währenddessen per SMS Fragen einsenden, die anschließend erörtert und diskutiert wurden.


Schickhofer unterstrich in seinem Statement die Wichtigkeit von starken steirischen Regionen und des neuen Regionalentwicklungsgesetzes: „Ich brenne für die Regionalentwicklung. Denn dabei geht es um Gerechtigkeit. Es geht darum, allen Steirerinnen und Steirern Chancen zu ermöglichen, ob am Land oder in der Stadt, ob jung oder alt. Vor allem für die Jugend ist das enorm wichtig. Dafür brauchen wir vor Ort Arbeitsplätze, von denen man gut leben kann. Deshalb haben wir 30 Millionen Quadratmeter hochwertigster Flächen für Industrie und Gewerbe in allen Regionen zur Verfügung gestellt, um schnell und unbürokratisch Betriebe ansiedeln zu können. Es braucht auch beste Infrastruktur, offline und online. Wir investieren massiv in den Breitbandausbau und den öffentlichen Verkehr. Mit dem neuen, österreichweit einzigartigen Regionalentwicklungsgesetz bekommen die steirischen Regionen noch einmal einen zusätzlichen Turbo. Die Zukunftsvision ist klar: Alle Menschen in der Steiermark sollen ein gutes Leben führen können, dort wo sie wohnen und wie sie leben möchten.“


Für Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl sind Arbeitsplätze in der Region beziehungsweise in einer pendelbaren Distanz die wichtigste Grundvoraussetzung dafür, dass die Menschen in der Region bleiben und leben können. „Das betrifft speziell meine Ressorts Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung. Ohne EU-Förderung gäbe es beispielsweise keine schlagkräftige Wirtschaftsförderung. Um hier gemeinsam erfolgreich zu sein, brauchen wir eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen Regionen und den Ressorts auf Landesebene“, so Landesrätin Eibinger-Miedl. Die Angebote der Wirtschaftsförderung werden künftig durch „Innovations-Coaches" verstärkt in die Regionen getragen. „Wir wollen - auch außerhalb der bestehenden Impulszentren - vor Ort bei den Betrieben in den Regionen und Gemeinden sein, beraten und unterstützen sowie uns aktiv in Regionalentwicklungsprojekte einbringen", führt die Landesrätin aus. Weitere Schwerpunkte sind der Ausbau der Breitbandinfrastruktur durch die Breibandinfrastrukturgesellschaft „SBIDI“, die Ende des Jahres nach Genehmigung durch die EU-Kommission ihre Arbeit aufnehmen wird sowie die Weiterführung des erfolgreichen SFG-Nahversorgerförderungsprogrammes „Lebens!Nah", durch das jährlich rund 1200 steirische Klein- und Kleinstunternehmen in den Regionen unterstützt werden.
Tourismusbetriebe und -verbände werden bei Investitionen in die Verbesserung ihres digitalen Auftritts unterstützt. Darüber hinaus fördert das Tourismusressort Unternehmen und Verbände, die sich vor Internetkriminalität schützen wollen. Um den Bürgerinnen und Bürgern in den Gemeinden Europa und die Europäische Union näher zu bringen, soll das bestehende Netzwerk der 167 EU-Gemeinderäte weiter ausgebaut werden. Auch die Förderaktion für Schulklassen, die nach Brüssel oder Straßburg reisen, wird fortgesetzt.

NAbg. Mario Lindner, Regionsvorsitzender der Region Liezen, betont: „Das Regionalentwicklungsgesetz eröffnet völlig neue Spielräume für Schwerpunktsetzungen und Initiativen in den Regionen. Gerade für einen Bezirk wie Liezen, der durch seine Größe und Lage immer wieder vor besonderen Herausforderungen steht, ist das eine wichtige Unterstützung. Von guten Arbeitsplätzen in der Region, über die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs, bis hin zu Fragen wie dem Breitbandausbau – gemeinsam mit den Lieznerinnen und Lieznern bringen wir unsere Region weiter nach vorne!"

Regionsvorsitzender-Stv. BR Bgm. Armin Forstner: „Der Bezirk Liezen bietet eine große Vielfalt im Wirtschafts- wie auch im Freizeitbereich. Zum einen befinden sich Metallbranche, Maschinenbau, Holzbranche und die Nahrungsindustrie in einem zunehmenden Wachstum. Außerdem findet sich ein breit gefächertes Angebot im touristischen Bereich. Dies alles ist eingebettet in einer äußerst sehenswerten Naturlandschaft, die es zu schützen und zu erhalten gilt. Durch das neue Regionalentwicklungsgesetz und die dadurch erhaltenen EU Förderungen ist es uns möglich den Bezirk Liezen zu stärken und zu fördern.“
Nach der Veranstaltung wurden noch zahlreiche informelle Gespräche zu regionalen Vorhaben geführt.


Rückfragehinweis:
Büro LH-Stv. Schickhofer
Christoph Stolz
0676 8666 2271
christoph.stolz@stmk.gv.at


Büro LRin Eibinger-Miedl
Markus Poleschinski
0676 877 4515
markus.poleschinski@stmk.gv.at


Graz, am 21. September 2018

 

 

 

weiterlesen ...

BuK.li - die Berufs- und Karrieremesse für den Bezirk Liezen

Lehre oder Schule? Welche Berufe gibt es überhaupt und was passt zu
mir? Antworten darauf bietet die BuK.li – die Berufs- und Karrieremesse für den
Bezirk Liezen.


Die richtige Berufswahl, die entsprechende Ausbildung und der Weg zu einem geeigneten Job stellen für Jugendliche und ihre Eltern oft eine Herausforderung dar. Welcher Weg nach Ende der Pflichtschule eingeschlagen werden soll, ist für das ganze Leben von entscheidender Bedeutung. Im Herbst 2018 ist es deshalb wieder soweit und bei der BuK.li dreht sich wieder alles rund um Ausbildung, Lehrstellensuche, Beruf und Karriere in der Bildungsregion Liezen. An drei Standorten und Messen in Bad Aussee, Gröbming und Liezen erwartet die Besucherinnen und Besucher noch mehr an Information und Regionalität, sowie ein umfangreiches und vielfältiges Programm mit rund 140 Ausstellern. Die BuK.li bietet ein gutes Treffen zum Austausch mit Betrieben, Netzwerkpartner und Schulen für die Jugend und natürlich auch für ihre Eltern, die ihren Kindern in dieser entscheidenden Orientierungsphase zur Seite stehen sollen. Ziel ist es mit der BuK.li möglichst vielen Jugendlichen und ihren Eltern aber auch allen anderen Interessierten, die Möglichkeit zu bieten, sich praxisnah ein Bild über das vielfältige Berufs- und Ausbildungsangebot im Bezirk Liezen zu machen. Neben der Absolvierung eines Berufsinteressenstests vor Ort am Stand des Berufsinfozentrums (BIZ) gibt es auch an allen drei Veranstaltungsterminen die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit Unternehmen, Schulen und zahlreichen Expertinnen und Experten. Wie in den letzten Jahren organisieren folgende Kooperationspartner die BuK.li: Arbeitsmarktservice Liezen, Wirtschaftskammer Ennstal/Salzkammergut, Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft, Regionalmanagement Bezirk Liezen und Steiermärkische Bank und Sparkassen AG.

Infos unter www.buk.li

 

Dateigröße 382.48 KB

 

 

weiterlesen ...

Exklusiv-Vorführung des Dokumentarfilms „Bruder Jakob, schläfst Du noch?“

Der 10. September ist der Enttabuisierung des Themas Suizidalität gewidmet, dem Aufmerksam Machen auf suizidpräventive Maßnahmen und dem Gedenken an durch Suizid verstorbene Menschen.

Gemäß dem diesjährigen Motto des Welttages „Hand in Hand für Suizidprävention“ wird die Exklusiv-Vorführung des Dokumentarfilms „Bruder Jakob, schläfst Du noch?“ organisiert.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat.

Um Ihre Anmeldung unter li@suizidpraevention-stmk.at oder 0664/ 88 69 40 86 wird bis spätestens 03.09.2018 gebeten!

Dateigröße 337.46 KB

weiterlesen ...

ACHTUNG - Fahrplanänderung

Ab 7. Juli fährt die Saturday Nightline nicht mehr ins Ausseerland, dort wird die Leistung vom Narzissenjet Night übernommen – der Zu- und Abbringer e entfällt. 

weiterlesen ...

EU IN MY REGION - Fotowettbewerb

Da wir so viele fotografische Talente in unserer Region haben, möchten wir Sie auf einen aktuellen EU-weiten Fotowettbewerb aufmerksam machen. Die Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung der Europäischen Kommission lädt Sie zur Teilnahme am Fotowettbewerb „Europa in meiner Region" ein, mit dem EU-finanzierte Projekte in ganz Europa präsentiert werden sollen.

weiterlesen ...

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970

 

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Land Regionen

© 2018 RML - Regionalmanagement Bezirk Liezen. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.