Menu

65

VERLEIHUNG GOLDENES HERZ BEZIRK LIEZEN 2016

Getreu dem Zitat „ES MUSS VON HERZEN KOMMEN, WAS AUF HERZEN WIRKEN SOLL!" (Johann Wolfgang von Goethe) hat sich das Regionalmanagement Bezirk Liezen (kurz RML) – gemeinsam mit der Steiermärkischen Sparkasse – auch im heurigen Jahr das Ziel gesetzt, „Menschen mit Herz" mit einem ganz besonderen Preis auszuzeichnen. Nämlich mit dem „Goldenen Herz Bezirk Liezen 2016".
Dieses Jahr lautet das Motto Zivilcourage, denn das ist etwas was häufig hinter dem Vorhang geschieht! Auch während meiner Präsidentschaft widme ich mich unter anderem diesem Thema!", so der design. Bundesratspräsident und Vorsitzender des RML, Mario Lindner.

Unsere Region steht für Vielfalt, Herzlichkeit, vor allem aber auch für Menschlichkeit. Seien es nun die vielen ehrenamtlichen Helfer bei z. B. Rotem Kreuz, Rettung, Feuerwehren, Berg- und Naturwacht, uvm. All jene Personen, für die Zivilcourage eine Selbstverständlichkeit ist, zeigen sehr oft im Stillen und von der Gesellschaft nicht wahrgenommen, was wahre Menschlichkeit bedeutet. Sie alle haben ein „goldenes Herz" und verdienen allergrößten Dank, Respekt und Anerkennung, so der Stv. Vorsitzende des RML, Bundesrat Bgm. Armin Forstner.

„Zur Verleihung des Goldenen Herzens Bezirk Liezen haben wir im letzten Jahr sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Das Projekt war ein voller Erfolg", sind sich der Geschäftsführer des RML, Mario Brandmüller und der Direktor der Steiermärkischen Sparkasse, Heinz Walcher, einig.


Zum Projekt:
Projektstart: 01. Juni 2016
Projektende: 30. September 2016
Preisverleihung: November 2016

Nominierungsprozess:

  1. Interessenten übermitteln an das RML via E-Mail (rml@rml.at) eine kurze „Geschichte" (inkl. Informationen zur/zum nominierten Person/gemeinnützigen Institution bzw. Verein), aus der klar hervorgeht, warum diese/r Person/gemeinnützigen Institution bzw. Verein mit dem „Goldenen Herz" des Bezirk Liezen 2016 ausgezeichnet werden soll. Es kann jeweils nur 1 Geschichte eingereicht werden.
  2. Diese Geschichte wird nach Übermittlung auf der Homepage des RML, sowie auf Facebook veröffentlicht.
  3. Alle eingereichten Geschichten werden einem hochkarätigen Komitee präsentiert. Dieses Komitee entscheidet, wer das „Goldene Herz Bezirk Liezen 2016" erhält.

Auf die Gewinnerin / den Gewinner wartet ein toller Preis.

Die Geschichte der „Team Österreich-Tafel“

  • Eingereicht von Norbert Mandelberger
  • Artikel bewerten
    (4 Stimmen)

 Die Geschichte der „Team Österreich-Tafel"

Die „Team Österreich-Tafel" ist eine Initiative von Österreichischem Roten Kreuz und Hitradio Ö3 und wurde im März 2010 gegründet. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Tafel" – wie sie kurz genannt wird - sorgen dafür, dass einwandfreie und frische Lebensmittel, die aber nicht mehr verkaufbar sind, nicht im Müll, sondern bei bedürftigen Menschen auf dem Tisch landen.

weiterlesen ...

Die Geschichte über Martin Weirer

  • Eingereicht von Norbert Mandelberger
  • Artikel bewerten
    (12 Stimmen)

 Die Geschichte über Martin Weirer

 Martin Weirer ist beruflich in der Seelsorge tätig. Sein Engagement geht jedoch weit darüber hinaus. Martin begleitet und besucht Patienten im Landeskrankenhaus Rottenmann und im Diakonissen-Kankenhaus in Schladming. Als Seelsorger besucht er selbstverständlich auch Frauen und Männer in der Palliativabteilung in Rottenmann um Ihnen Trost und Hoffnung zuzusprechen. In Koordination mit dem Hospizverein wird ein gemeinsames Trauer-Café für hinterbliebene Angehörige organisiert, wo er sich mit Engagement und tröstenden Worten einbringt.

weiterlesen ...

Die Geschichte über Roswitha Glashüttner

  • Eingereicht von ÖR Josef Horn
  • Artikel bewerten
    (25 Stimmen)

 Die Geschichte über Roswitha Glashüttner

Gestern habe ich erstmals von dieser Aktion gehört, einen besonderen Menschen mit dem goldenen Herzen in unserem Bezirk auszuzeichnen.
Dann habe ich mir die bisherigen Eingaben durchgelesen, allesamt mit ihren Fähigkeiten und Tätigkeiten nennenswert.
Doch wer Frau Roswitha Glashüttner kennt, der weiß, was diese Frau in Liezen und darüber hinaus schon geleistet hat und auch weiterhin bereit ist zu leisten.

 

weiterlesen ...

Die Geschichte über die Feuerwehr-Rettung Admont

  • Eingereicht von Mag. Ute Berghofer
  • Artikel bewerten
    (74 Stimmen)

Die Geschichte über die Feuerwehr-Rettung Admont

 

 Österreichweit einzigartig ist die Konstellation der Freiw. Feuerwehr Admont, bildet sie doch als einzige Feuerwehr die „Feuerwehr-Rettung Admont", welche ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitgliedern die komplette sanitätsmäßige, bodengebundene Rettungsversorgung der Marktgemeinde Admont mit den Ortsteilen Admont, Hall, Weng mit Gstatterboden und Johnsbach sowie einen Teil der Gemeinde Ardning mit insgesamt ca. 6.300 Einwohnern versorgt.
Wehrkommandant HBI. Günter Plank ist Chef dieser gemeinnützigen Institution, davon können 45 Kameradinnen und Kameraden die aufwendige Ausbildung zum Rettungssanitäter vorweisen, die mit ihren freiwilligen Diensten die Rettungsbereitschaft rund um die Uhr aufrecht halten, Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Organisiert wird die „Feuerwehr-Rettung" von Einsatzleiter BM. Manfred Aster, der ebenfalls wie all seine Kameradinnen und Kameraden seine Tätigkeit als Idealist ehrenamtlich und unentgeltlich in den Dienst des Nächsten stellt.

 

weiterlesen ...

Die Geschichte über Herta Schüttbacher

  • Eingereicht von Raimund Sulzbacher
  • Artikel bewerten
    (9 Stimmen)

Die Geschichte über Herta Schüttbacher


In der Pension suchte ich eine sinnvolle Aufgabe und habe mich beim Roten Kreuz in Liezen vorgestellt. In der Folge habe ich die Ausbildung zur Rettungssanitäterin absolviert und, damit ich das auch weiterhin bleibe, gibt es vier Fortbildungen im Jahr, die ich besuche. Es war die richtige Entscheidung für mich, damit ich aus "Liebe zum Menschen" helfen kann.

weiterlesen ...

Die Geschichte über Wilfried Petritsch

  • Eingereicht von Margret Stastny
  • Artikel bewerten
    (168 Stimmen)

 Die Geschichte über Wilfried Petritsch

Mit dem Allerheiligentag des Jahres 1980 trat ich dem Österreichischen Roten Kreuz, Dienststelle Graz Stadt bei. Im April des darauffolgenden Jahres absolvierte ich die Prüfung zum Rotkreuzhelfer und war bis zum Oktober des Jahres 1984 in dieser Funktion tätig. Während meines Zivildienstes in Liezen legte ich im November 1984 die Einsatzfahrerprüfung ab.

weiterlesen ...

Die Geschichte über Anna Grafl

  • Eingereicht von Catrina Bernhardt
  • Artikel bewerten
    (21 Stimmen)

Liebes Komitee,
vor knapp zwei Jahren durfte ich eine Person näher kennen lernen die nahezu jeden Tag ihr goldenes Herz für flüchtende Menschen öffnet. Ihr Name ist Anna Grafl.
Ihre freiwillige und gemeinnützige Arbeit unter dem Decknamen „Plattform Gastfreundschaft – Ausseerland Salzkammergut" ist ein wundervolles Programm um Asylwerbern und Schutzsuchenden Unterstützung zur Integration in unserer Region zu bieten. Anna vernetzt Asylwerber mit einheimischen Personen und gibt Hilfestellung in allen Bereichen.

weiterlesen ...

Die Geschichte über die Junior Company "InnoMotion"

  • Eingereicht von Johanna Mösenbacher
  • Artikel bewerten
    (20 Stimmen)

Unser Team der JUNIOR Company „InnoMotion" des BG/BRG Stainach besteht aus 20 hochmotivierten Jugendlichen im Alter von 17 Jahren. Im heurigen Schuljahr 2015/16 nahmen wir an dem Projekt Junior teil. Uns allen ist soziales Engagement besonders wichtig und darum wollten wir unbedingt Menschen helfen.

weiterlesen ...

Fragen Sie uns!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Tätigkeitsfeldern haben, dann rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne während unserer Geschäftszeiten weitere Auskünfte unter

+43 3612 25970


Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Registrieren

Um sich Anmelden und Voten zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren!
Wenn Sie noch nicht registriert sind, dann klicken Sie bitte HIER.
Sie werden automatisch zur Benutzerregistrierung weitergeleitet.

Anmelden

Wenn Sie bereits registriert sind, dann können Sie sich nachfolgend mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Einfach die registrierten Daten eingeben und auf "Anmelden" klicken. Alternativ steht Ihnen auch die Möglichkeit zur Verfügung, sich mit Ihrem Facebook Zugang anzumelden. Klicken Sie hierfür auf den Button "Log in with Facebook" und folgen Sie den weiteren Instruktionen.

fb iconLog in with Facebook